background
logotype
image1 image2 image3 image4 image5

Jahreshauptversammlung 2015

Mitgliederwachstum bei der Tettenhausener Wehr - 82 Frauen und Männer aktiv
15 Einsätze im letzten Jahr

Gut gestärkt nach einem gemeinsamen Abendessen begannen die aktiven und passiven Mitglieder ihre Jahresversammlung. Vorstand Ludwig Patz leitete die harmonische Zusammenkunft im Strandbad im vollen Haus.

Von den 200 Mitgliedern sind zwei verstorben und von den Aktiven sind 6 Frauen, davon eine auch die stellvertretene Kommandantin Sylvia Herberg, betraut mit wesentlichen Führungsaufgaben. Vorstand Patz Ludwig begrüßte Vertreter der Gemeinde und der Inspektion. Mit dem Maibaumaufstellen berichtete er von einem historischen Fest bei bestem Wetter. Besuche bei den Nachbarvereinen und beim Fest der Frauen in Tettenhausen sind willkommene Möglichkeiten gesellschaftliche Kontakte zu pflegen. Beim Stockschiessen, Watten, Christbaumversteigerung mit Theater, Luftgewehrschießen, überall ist die Wehr mit Erfolg aktiv. Leider war auf Eis beim Stockschiessen kein Vergleich mit den Stopslern möglich.

2017 steht das große Jubiläum zur 125-Jahr-Feier an. Evtl. sollte dafür eine neue Fahne angeschafft werden, die vorhandene wurde bereits mehrfach überholt. Ein Highligt für das kommende Jahr wird der Vereinsausflug nach Samerberg zum Bauerngolf. Sommerfest, Gründungsfeste, div. Veranstaltungen mit befreundeten Vereinen, da wird es auch im nächsten Vereinsjahr nicht langweilig. Für sieben Vorstands- und zwei Festausschusssitzungen bedankte sich der Vorstand bei seinen Kollegen.

Franz Rehrl berichte von einem stabilen Kassenstand der durch die Veranstaltungen verbessert wurde. Für das 2017 anstehende Jubiläum wird ein gutes Polster notwendig sein, meinte der Kassier. Die beiden Prüfer erteilten eine einwandfreie Kassenführung.

Keine Zukunft ohne Jugend: 13 Feuerwehranwärter, davon 6 Frauen sind neu im Nachwuchs, dieser hat auch die Maibaumtafeln restauriert und bemalt, war bei der 24-Stundenübung mit den gemeindlichen Feuerwehren und absolvierte den Wissenstest mit Umgang der feuerwehrspezifischen Geräte. Das Friedenslicht wurde in Tittmoning geholt und im Ort verteilt. Der vom Glasereibetrieb Meier-Rackerseder gestiftete Kicker wurde gleich aktiv mit einem Turnier eingeweiht.

 


Kommandant Helmut Schustermann berichte von einem neuen Höchststand an aktiven und passiven Mitgliedern und dem Besuch von verschieden Lehrgängen und Abzeichen. 13 Aktive sind im Atemschutz ausgebildet und für den vordersten Löschangriff geeignet. 15 Einsätze, davon 2 schwere Brände, 3 Verkehrsunfälle, 3 mal Sturm, einmal Vermisstensuche, dazu die Großübung in Schnöbling ergaben 430 Einsatz- und 2400 Übungsstunden. Sonstige Unterstützungen wurden beim Triathlon, beim Straßenlauf in Waging und Taching geleistet. Änderungen bei den Rufnamen der Fahrzeuge ergänzten seine Ausführungen ohne den Dank an seiner Mannschaft zu vergessen. Neu aufgenommen wurden Rehrl Magdalena, Schustermann Kilian und Korbinian Huber in den aktiven Dienst sowie Rehrl Sebastian in die Jugendgruppe.

Bürgermeister Herbert Häusl war froh nach 8 Monaten Krankheit wieder bekannte Gesichter bei der Feuerwehr zu sehen. Immer was los, alle 2 Minuten ein Alarm bei den Feuerwehren in Bayern. Die Einsatzlast ist untertags problematisch die notwendigen Besetzungen zu gewährleiten. Der Bauernhofbrand in Taching erforderte alle Kräfte. Er dankte für die beeindruckenden Einsatz- und Übungsstunden der Wehr.

Günther Wambach überbrachte die Grüße der Inspektion. Leistungen in der Freizeit mit ehrenamtlichen Einsatz, Gott sei Dank keine Katastropheneinsätze aber trotzdem Brand- und technische Hilfeleistungen auch mit tödlichen Ausgang. Professionelle Hilfe wird in der Bevölkerung erwartet. Aktuell findet im März ein Ehrenamtsempfang für 40 Jahre aktiven Dienst statt. Jugendliche müssen bei Einsätzen von erwachsenen Kollegen begleitet sein. Führerscheine für Feuerwehr ist nur für den aktiven Dienst zu verwenden, nicht für Vereinsaktivitäten. Mit dem Dank an Führung und Gemeinde für ihre Unterstützung schloss Wambach seine Ausführungen.

Große Wünsche und Anträge wurden nicht geäußert . Auf den Sonntag mit dem Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Mitglieder wies Vorstand Patz Ludwig hin, Sylvia Herberg wirbt für den Sanitätskurs zusammen mit der Wasserwacht.

  • 2015_Jahreshauptversammlung_10Jahre
  • 2015_Jahreshauptversammlung_20Jahre
  • 2015_Jahreshauptversammlung_25Jahre
  • 2015_Jahreshauptversammlung_40Jahre

Bericht: Hannes Obermayer
Fotos: Christian Knezovic

 

2019  ©  FF Tettenhausen e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok